Einzelunterricht

Natürlich können Sie auch Unterricht „von der Stange“ haben. Aber nützt Ihnen das wirklich?

Bei mir erhalten Sie grundsätzlich Einzelunterricht (in Einzelfällen auf Wunsch Paarunterricht), denn jeder Mensch lernt anders. So sind wir nicht im Zeitdruck und müssen irgendwelche Lehrbücher oder Kurshefte in einer vorgegebenen Zeit durcharbeiten. Praxis ist angesagt! Und sich vielleicht vor Anderen zu schämen – dazu gibt es keinen Anlaß!

Als Lerneinheit empfehle ich eine Zeitdauer von min. 60 (besser 90) bis 120 Minuten. Mehr macht wenig Sinn. Häufigkeit und Uhrzeit können flexibel vereinbart werden, d.h. es sind sowohl feste als auch wechselnde Zeiten und Tage möglich.

Ich selbst kenne ich die Schüler-Situation aus eigener Erfahrung: Seit einiger Zeit lerne ich Fagott spielen. Jahrzehntelang habe ich mich nicht getraut, ein Instrument zu lernen – vielleicht war ich auch nicht „reif“ dafür. Aus heutiger Sicht ein klarer Fehler, den ich nach Überwindung eigener Zweifel zumindest „korrigiert“ habe. Schade, daß ich nicht früher damit angefangen habe, denn es macht sehr viel Spaß. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man wieder ein Stück vorangekommen ist, von der Freude am gemeinsamen Musizieren ganz abgesehen.

Machen Sie es besser und zögern Ihr Vorhaben nicht immer wieder heraus – Sie können nur gewinnen.